Signatrix Entrance: In 7 Tagen von der Installation zum sicheren offenen Eingang

Alles das Entrance braucht, um den offenen Eingangsbereich von einem kalkulierten Risiko zu einem sicheren Mehrwert für Ihren Markt zu machen, ist eine Übersicht über den kompletten Bereich. Die liefern Ihre Überwachungskameras. Entrance erkennt Versuche unbezahlte Ware aus dem Markt zu entführen automatisch.

Sobald das Bild aufleuchtet, hat Entrance einen Pushout-Versuch erkannt.

Warum brauchen wir nach der Installation noch 7 Tage, bis das System einsatzbereit ist? Der Weg zur effizienten Diebstahlprävention besteht aus drei Schritten:

  1. Kalibrierung der Kameras und Grenzziehung

Damit Entrance Einkaufswagen wirksam verfolgen kann, muss sichergestellt werden, dass die Kameras wirklich den gesamten Markt abdecken. Das erfordert etwa eine Stunde Zeit und einen aufmerksamen Blick von ihrem Systemintegrator oder unserem Installationsteam.

Danach wird die alte mechanische Eingangsschranke durch eine virtuelle Grenzlinie ersetzt. In Marktrichtung und innerhalb des Marktes haben alle Einkaufswagen und Körbe freie Bahn. Wird versucht die Grenze in Richtung der Markttore zu verlassen, ist klar, dass reagiert werden muss. An diesem Punkt können unsere Kunden sich zurücklehnen.

  1. Detektion von Einkaufswagen

Damit Entrance Einkaufswagen zuverlässig verfolgen kann, muss es sie zunächst als solche erkennen. Was für Menschen eine Selbstverständlichkeit darstellt, ist für Computer nur auf Basis von datenbasiertem Training möglich. Auch wenn unsere Modelle auch ad-hoc recht zuverlässig arbeiten, machen die kleinen Unterschiede zwischen den Märkten hier etwas Feintuning notwendig. Wir trainieren unsere Modelle anhand von händisch ausgewerteten Videodaten aus dem Markt, um eine fehlerfreie Erkennung zu gewährleisten.

  1. Klassifikation von Einkaufswagen nach Füllstand

Ein System, das bei jedem leeren Einkaufswagen, der den Markt verlässt, Alarm schlägt, wäre sicherlich eine effiziente Abschreckungsmaßnahme – allerdings nicht nur für Diebe, sondern auch für Kunden. Deshalb ist der Trainingsprozess an dieser Stelle noch nicht abgeschlossen. Im letzten Schritt werden unsere Modelle darauf trainiert, den Füllstand von Einkaufswagen zu erkennen. Nur, wenn ein voller Einkaufswagen die Grenzlinie passiert, reagiert Entrance mit der Auslösung eines Hinweises oder der Alarmierung des Marktpersonals.

Um die Vorstellung etwas zugänglicher zu machen, haben wir unserem Beispielvideo noch einige Visualisierungen hinzugefügt:

Entrance leistet auf scheinbar einfache Weise, was menschliche Augen nicht leisten können. Durch unsere bisherigen Installationen haben wir eine gute Grundlage für jede Neu-Installation. Dennoch ist in jedem Fall neues Training notwendig um das bestmögliche Ergebnis zu liefern. Dieses Ergebnis ist leicht zu installieren, benutzen und kosteneffizient.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Share This

Copy Link to Clipboard

Copy